Gartenschule Modul I: Der Boden und die Düngung im Bio-Garten (15.04.23)

Der Boden ist unsere wichtigste Ressource im Garten! Ihn genau zu kennen und die Bodenprozesse zu verstehen, sollte unser vornehmliches Anliegen sein, denn wir können auf Dauer nur dann gesunde Pflanzen in unserem Garten anbauen, wenn wir unseren Boden gut behandeln, pflegen, nicht überbeanspruchen und schädigen sondern durch wohl überlegte Maßnahmen aufbauen und schrittweise verbessern.

Hand in Hand damit einher geht eine kluge Düngung, die die Bodenstruktur verbessert, die Bodenlebewesen nicht schädigt und die Pflanzen optimal versorgt, ohne die Umwelt zu belasten. Idealer Weise werden dazu Kreisläufe im Garten geschlossen, die Ressourcen schonen und Abfälle vermeiden.

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit:

  • dem Aufbau und der Funktion des Bodens,
  • den Bodenarten und ihren spezifischen Eigenschaften für das Gärtnern,
  • Maßnahmen zur Bodenverbesserung und schonenden Bodenpflege,
  • dem Humusaufbau durch Kompostierung,
  • Bodenschutz- und Klimaschutzmaßnahmen,
  • Arten, Wirkung und Einsatzmöglichkeiten verschiedener organischer Dünger, die man selbst herstellen oder kaufen kann,
  • Gründüngung,
  • dem Mulchen.

Termin: Samstag, 15.04.2023, 10.00 – 17.00 Uhr

TN-Beitrag: 60 € pro Person. Darin enthalten sind das Mittagessen, Tee und Kaffee, ein umfangreiches Skript sowie alle Unterrichtsmaterialien.

Referenten: Claudia Paula Passin

Hinweise zur Anmeldung

Anmeldung