Frühjahrskur – Mit Heil- & Wildpflanzen entschlacken (23.04.23)

Loewenzahn_1

 

Es ist Frühling! Endlich erwacht die Natur und zeigt sich in ihrer ganzen Pracht. Vogelgezwitscher erfüllt die Luft und alles ist auf „START“ gestellt. Doch viele Menschen verharren ungewollt im „Stand-by-Modus“. Sie fühlen sich müde und abgeschlagen, haben keinen Antrieb und sind oft auch traurig, ohne zu wissen, warum.

 

 

Diese im Volksmund als „Frühjahrsmüdigkeit“ bezeichnete Verfassung hat ihre Ursachen sowohl in der Lichtarmut der zurückliegenden Wintermonate als auch dem Bewegungsmangel. Im Körper haben sich viele Stoffwechselendprodukte angesammelt, die im Volksmund auch Schlacken genannt werden. Diese belasten uns immer mehr und können z.B. zu allgemeiner Müdigkeit,  Schmerzen, einer verhärteten Muskulatur und einem schlechten Hautbild führen.

Um diese Beschwerden möglichst bald hinter sich zu lassen, ist es ratsam, in den Monaten April und Mai eine Frühjahrskur zu machen. Warum wir welche Heil- und Wildpflanzen dazu nutzen können, werden wir detailliert erörtern und viele von ihnen in unserem Garten kennenlernen. Anschließend bereiten wir gemeinsam vier, einfach in den Alltag integrierbare Heilanwendungen zu, die den Winter aus unserem Körper „austreiben“ helfen.

Datum Zeit Ort
So., 23.04.2023 15.00 – 18.00 Uhr Seminarhaus in Gniest → Anfahrt

TN-Beitrag: 30 Euro/ Person inclusive Skript und Material

Referentin: Claudia Paula Passin

Hinweise zur Anmeldung

Anmeldung