Suche
Suche Menü

Gärtnern schützt die Umwelt und hält gesund

  • In vielen ländlichen Gebieten und Städten Sachsen-Anhalts gibt es fast keine Bio-Läden und kaum Direktvermarkter von gesunden Bio-Lebensmitteln. Wenn wieder mehr Menschen einen Teil ihrer Nahrung in hoher Bio-Qualität selbst produzieren, schließen sie diese Lücke. Sie ernähren sich gesünder und bewegen sich öfter, wodurch sie ihre Gesundheit entscheidend verbessern.
  • Durch Eigenanbau wird die mit der Herstellung konventioneller Lebensmittel verbundene Umweltbelastung durch Mineraldünger, Pestizide etc. reduziert. Lange Transportwege, Kühlketten, aufwendige Verpackungen, klimaschädliche Treibhausgase und Emissionen werden verringert. Außerdem müssen Eigenanbauer seltener einkaufen und tragen dadurch zur Verkehrsverminderung bei.
  • Das beziehungslose Kaufen, Gebrauchen und Wegwerfen von Lebensmitteln wird beim Eigenanbau durch sparsameren Gebrauch und Wertschätzung für die eigenen Produkte ersetzt und damit Lebensmittelverschwendung entgegen gewirkt.
  • Biologisch bewirtschaftete Gärten, Balkone, Dachflächen und Hinterhöfe verbessern nachhaltig das Klima und fördern die Lebensqualität. Sie tragen zum Schutz und zur Wiederherstellung der biologischen Vielfalt bei und schaffen Lebens- und Rückzugsräume für verschiedene Tier- und Pflanzenarten wie unsere stark gefährdeten Wildbienen- und Schmetterlingsarten. Es werden ökologisch hochwertige Flächen geschaffen in Zusammenhang mit Grundwasserneubildung, Frischluftproduktion und Bodenschutz.